Villach: Taxigeld fordert Körperverletzung, Betrug, Festnahme

Slide background
Taxi - Symbolbild
© Andreas Morlok, pixelio.de
02 Feb 12:24 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 34-jähriger Niederösterreicher und ein 23-jähriger Steirer ließen sich am 02.02.2020 gegen 06:30 Uhr mit dem Taxi zu ihrem Hotel in der Villacher Innenstadt bringen. Dort weigerten sie sich den Taxilohn zu zahlen. Dabei soll es zu einer Rangelei zischen dem Niederösterreicher und dem 58-jährigen Taxilenker gekommen sein, bei der der Niederösterreicher dem Taxilenker einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben soll. Daraufhin sind die beiden in ihr Hotelzimmer geflüchtet.
Die beiden konnten von der Polizei im Hotelzimmer angetroffen werden. Dabei ging der 34-jährige sofort derart gegen die erhebenden Beamten vor, dass dieser festgenommen werden musste. Ein Alkotest ergab eine starke Alkoholisierung, weshalb der Niederösterreicher noch nicht einvernahmefähig war. Der Taxilenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die beiden werden nach Abschluss der Ermittlungen wegen Betrugs, der Niederösterreicher zusätzlich wegen Körperverletzung angezeigt.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg