Steyregg: Nach Einbruch in Gartenhütten festgenommen

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© tomasworks, shutterstock.com
11 Jän 13:49 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 55-jähriger beschäftigungsloser Unsteter, welcher erst im Oktober 2018 aus der Haft entlassen wurde, brach am 3. Jänner 2019 in ein Gartenhaus in Steyregg ein und wollte dort den Winter über bleiben, weshalb er gleich einen neuen Sperrzylinder in die aufgebrochene Tür montierte und nach und nach sein ganzes Hab und Gut von einem Depot in Linz dorthin gebrachte. Als seine Anwesenheit am 9. Jänner 2019 durch den rechtmäßigen Besitzer aufflog, bezog er gleich eine ca. 300 Meter entfernte Gartenhütte, die er ebenfalls aufbrach. Noch in derselben Nacht verfrachtete er sein Hab und Gut in die neue Unterkunft und nahm auch gleich den Fernseher des ersten Opfers mit. Bereits am nächsten Morgen wurde er vom zweiten Opfer zur Rede gestellt, worauf er die Flucht ergriff. Die verständigten Polizeibeamten konnten den 55-Jährigen rasch einholen und festnehmen.
Nach einem umfangreichen Geständnis wurde er in die Justizanstalt Linz überstellt.


Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp