Innsbruck: Start in eine Zukunft bei der Stadt Innsbruck

Slide background
Für neun städtische Lehrlinge begann vor Kurzem der Sprung in die Arbeitswelt. Ausbildner Mar-tin Stippler (Informationstechnologie; Bildmitte) begrüßte in Anwesenheit von Lehrlingsbeauftragte Monika Erhart (l.) Luca Gutensohn (r.) an seinem ersten Arbeitstag.
Foto: IKM/Freinhofer
10 Sep 14:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Erster Lehrtag für neun städtische Lehrlinge

„Herzlich willkommen“ hieß es kürzlich für neun Lehrlinge, die mit Anfang September beim Stadtmagistrat Innsbruck in ihr Berufsleben gestartet sind. Die Jugendlichen werden ihre Ausbildung unter anderem in den Bereichen Büro, Gartenbau, Informationstechnologie sowie Garten- und Grünflächengestaltung beginnen.

Die Lehrlingsbeauftrage der Stadt Innsbruck, Monika Erhater sowie Johannes Erhart (Amt für Personalwesen) haben die neuen Auszubildenden im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses empfangen. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung bekamen die neuen MitarbeiterInnen eine kurze Einführung in ihre Pflichten als Lehrlinge, Verhaltensregeln in ihrer Lehrzeit sowie die jeweiligen personellen Zuständigkeiten bei ihrem neuen Arbeitgeber. Im Anschluss wurde der Lehrvertrag unterschrieben und die jungen Erwachsenen ihren zukünftigen AusbilderInnen anvertraut.

„Es ist schön zu sehen, dass das Interesse der Jugend an einem Arbeitsplatz bei der Stadt Innsbruck so groß ist. Ich freue mich die Auszubildenden im Magistrat und seinen Außenstellen begrüßen zu dürfen. Die unterschiedlichen Lehrausbildungen machen die Vielfalt der städtischen Verwaltung als Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung deutlich sichtbar. Mit ihrem Dienstantritt im Magistrat zählen die neuen Lehrlinge zu jenen knapp 1.600 städtischen Bediensteten, die mit ihrer Arbeit tagtäglich zum Funktionieren unserer Stadt beitragen“, betont Bürgermeister Georg Willi.

„Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“

Folgende Lehrberufe werden aktuell bei der Stadt angeboten: GärtnerIn, Bürokauffrau/-mann, Forstwirtschaftliche Anschlusslehre, LandschaftsgärtnerIn, IT-TechnikerIn, Land- und BaumaschinentechnikerIn, Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentIn sowie VermessungstechnikerIn. Derzeit bildet die Stadt Innsbruck 31 Lehrlinge aus und darf sich bis zum Jahr 2021 als vom Land Tirol prämierten „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ bezeichnen. (MF)


Quelle: Stadt Innsbruck



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg