Vorarlberg: Solide Winterbilanz trotz Gäste-Minus im Februar

Slide background
Vorarlberg

29 Mär 06:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Aktueller Tourismusbericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) – Im Februar 2019 haben 304.700 Gäste knapp 1,37 Millionen Übernachtungen in Vorarlberg gebucht. Das sind um 2,8 Prozent weniger Ankünfte und 5,0 Prozent weniger Nächtigungen als im Vergleichsmonat des letzten Jahres. In der laufenden Wintersaison wurden bisher (November 2018 – Februar 2019) 816.900 Urlaubsgäste (-2,6 Prozent) mit 3,38 Millionen Übernachtungen (-2,1 Prozent) gezählt.

Tourismusdirektor Christian Schützinger und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bleiben trotz dieses Rückgangs positiv gestimmt. "Es deutet auf ein solides Gesamtergebnis hin, das sich nach Ablauf der Saison unter die Top 3 einreihen könnte. Beurteilen lässt sich dies aber erst nach den späten Osterferien im April", hält Schützinger fest.

"Nicht unerwartet" ist für den Tourismusdirektor das Minus im Februar. "Die Faschingsferien in Bayern und Baden-Württemberg sind heuer in den März gefallen, vergangenes Jahr in den Februar. Ein Großteil der Schwankungen ist auf die Verschiebung in diesen Hauptmärkten zurückzuführen", erklärt Schützinger. Erfreulich sieht er die Entwicklungen am britischen Markt: "Trotz der aktuellen Unsicherheiten rund um die Brexit-Diskussionen haben mehr Briten als im Vorjahr ihren Urlaub in Vorarlberg verbracht." Das Nächtigungsplus niederländischer Gäste werde sich jedoch wegen der Verschiebungen bei den Ferientagen voraussichtlich im März wieder relativieren.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg