Skifahrer nach Unfall per Tau geborgen

Slide background
Seilbergung - Symbolbild
© ÖAMTC
17 Jän 17:43 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 16. Jänner 2020 gegen 13:00 Uhr fuhr ein 48-jähriger niederländischer Skifahrer in Schwendau im Skigebiet Horberg auf der Piste 12, als er plötzlich das Gleichgewicht verlor, über den Pistenrand hinausgeriet, über einen steilen Hang abrutschte und gegen einen Baum prallte. Dabei zog sich der Mann eine schwere Beinverletzung zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber per Tau geborgen und anschließend in das Krankenhaus Schwaz geflogen.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg