Ampass: Schwerer Verkehrsunfall auf der ,,Haller Innbrücke"

Slide background
Foto: Stau / PetraBork / pixelio.de / Symbolbild
05 Jun 21:42 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 5. Juni 2019, gegen 10:00 Uhr, lenkte eine 80-jährige Österreicherin ihren Pkw auf der Haller Innbrücke von Ampass kommend in Richtung Hall in Tirol. Auf der Rückbank befand sich eine 86-jährige Österreicherin. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor die Lenkerin ungefähr in der Mitte der Brücke die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in weiterer Folge auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges, ein 31-jähriger Kroate, konnte trotz eines Ausweichmanövers eine Frontalkollision nicht mehr verhindern. Die 86-jährige Beifahrerin wurde durch den Unfall schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Die 80-jährige Lenkerin wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung in die Klinik Hall in Tirol eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden, das Sattelkraftfahrzeug wurde im Bereich der rechten Fahrzeugfront erheblich beschädigt. Die Unfallstelle auf der B171a musste im Bereich der Haller Innbrücke, Richtungsfahrbahn Süden, für ca. 1½ Stunden gesperrt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Hall in Tirol stand mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann und die Freiwillige Feuerwehr Ampass mit einem Fahrzeug und 8 Mann im Einsatz.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg