Altmünster: Schwerer Kreuzungscrash zwischen zwei Autos

Slide background
Schwerer Kreuzungscrash zwischen zwei Autos in Altmünster
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
13 Mär 16:20 2019 von Lauber Matthias Print This Article

ALTMÜNSTER. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochnachmittag in Altmünster (Bezirk Gmunden) ereignet. Im Kreuzungsbereich der Reindlmühlstraße mit der Gmundnerbergstraße und Auf der Edt in Altmünster kollidierten zwei Fahrzeuge. "Am 13. März 2019 um 14:40 Uhr ereignete sich bei der Kreuzung der Reindlmühlstraße mit der Gmundnerbergstraße in Altmünster ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr dabei mit seinem PKW von Altmünster kommend in Richtung Reindlmühl. Zur selben Zeit lenkte ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden seinen PKW vom Gmundnerberg kommend in Richtung Altmünster. Mit ihm im Auto befanden sich am Beifahrersitz seine 81-jährige Gattin und am Rücksitz eine 59-jährige Autostopperin aus dem Bezirk Vöcklabruck, die kurz zuvor eingestiegen war. An der Kreuzung kollidierten die beiden Fahrzeuge aus bislang unbekannter Ursache. Beim Zusammenstoß wurden das Ehepaar und die Autostopperin unbestimmten Grades verletzt und mussten vom Notarzt und der Rettung erstversorgt werden. Die 59-Jährige wurde ins Salzkammergutklinikum Gmunden eingeliefert," so die Polizei. Glücklicherweise war entgegen ersten Befürchtungen niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Drei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei standen im Einsatz. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und führte die Aufräumarbeiten durch. Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt, beziehungsweise erschwert passierbar. Die Feuerwehr richtete eine großräumige Umleitung ein.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: