Schülerin (15) in Leoben vergewaltigt: Phantombild veröffentlicht

Slide background
Kein Bild vorhanden
28 Nov 14:08 2015 von Nicole Scharinger Print This Article

Der Haupttäter hat einen dunklen Teint und spricht Arabisch - die Polizei Steiermark ersucht um Hinweise zu dem Verbrechen am 20. November

LEOBEN. Rund eine Woche nach der Vergewaltigung einer Schülerin (15) am 20. November in Leoben hat die Polizei nun ein Phantombild von einem der beiden mutmaßlichen Täter freigegeben.
 
Täterbeschreibungen:

1.Täter: 20 bis 25 Jahre alt, rund 170 cm groß, schwarze Haare, schwarzer Vollbart, dunkler Teint, dünne Statur, arabischer Akzent, buschige dunkle Augenbrauen, arabischer Akzent. Er trug eine hüftlange Glattlederjacke mit Reißverschluss, dunkle Jeans, blaue Adidasschuhe und eine goldfärbige Armbanduhr. Haupttäter, Phantombild vorhanden.
 
2.Täter: ca. 180 cm groß, dunkler Teint, arabischer Akzent, schmutzige Fingernägel, er trug gelbe Sportschuhe. Mittäter, er hielt das Opfer von hinten fest, setzte jedoch keine sexuelle Handlungen.

Sachdienliche Hinweise zu den beiden Tatverdächtigen werden an das Kriminalreferat Leoben unter der Tel. Nr.: 059133 66 3100 oder an das Landeskriminalamt Steiermark unter der Tel. Nr.: 059 133 60 3333 erbeten.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: