Gerlitzen: Schülerin (14) bei Skiunfall verletzt

Slide background
Skiunfall - Symbolbild
© anatoliy_gleb, shutterstock.com
15 Feb 20:23 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Am 13. Februar 2020 gegen 14:00 Uhr fuhr ein 16-jähriger Snowboardfahrer aus Budabepest/Ungarn mit seinem Snowboard im Schigebiet Gerlitzen, Gemeinde Treffen, Bezirk Villach, die Gipfelabfahrt talwärts.

Eine 14-jährige Schülerin aus dem Bezirk Villach-Land befand sich mit ihren Schiern ca. 2 Meter vom rechten Pistenrand (in Blickrichtung Tal gesehen) und wollte ihre Fahrt fortsetzen. Der Snowboarder konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß - von seitlich hinten kommend – gegen die Schülerin, welche dadurch zu Sturz kam.

Die Schülerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und musste nach ärztlicher Erstversorgung mittels Akja zum ca. 50 m entfernten Hubschrauberlandeplatz gebracht werden. Anschließend wurde sie vom Rettungshubschrauber "RK 1" in das Landeskrankenhaus Villach geflogen.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp