Pichl: Schülerbus kippte um

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
25 Jun 16:56 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 62-jähriger Buslenker aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 24. Juni 2019, gegen 11.55 Uhr, einen Linienbus auf der Gemeindestraße von Zöbern/Pichl von Richtung Schlag kommend in Fahrtrichtung Pichl. Im Omnibus befand sich eine 61-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen. Zur selben Zeit lenkte eine 33-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen einen Pkw (Schülertransport unter 8 Personen) von Pichl kommend in Fahrtrichtung Schlag. Im Schülertransport befanden sich 5 Schulkinder. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite (gesamt 4,35 Meter) wichen beide Lenker mit ihren Fahrzeugen nach rechts auf das Straßenbankett aus. Dabei rutschte der Linienbus nach rechts über das Straßenbankett und kippte über eine ca. 2 bis 3 Meter hohe Böschung in ein Feld. Der Omnibus kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Es kam zu keiner Kollision bei beiden entgegenkommenden Fahrzeuge.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Zöbern und Schlag befreiten den Buslenker und den Fahrgast. Die 61-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber in das AKH Wien verbracht.

Der Buschauffeur erlitt leichte Verletzungen und wurde in das Landesklinikum Wr. Neustadt verbracht.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg