Schüler (19) nach sexuellen Übergriffen auf Mitschülerin in einer Schule in Wels-Neustadt festgenommen

Slide background
Schüler (19) nach sexuellen Übergriffen auf Mitschülerin in einer Schule in Wels-Neustadt festgenommen
Foto: Matthias Lauber
20 Mai 13:30 2019 von Lauber Matthias Print This Article

WELS. Nach einem Bericht der "Kronenzeitung" in ihrer Montagsausgabe wurde nun bekannt, dass ein 19-jähriger Schüler nun in Untersuchungshaft sitzt, weil er eine 16-jährige Schülerin monatelang sexuell belästigt, bedroht und gestalkt haben soll. Die Polizei hat den Vorfall mittlerweile in am Montagvormittag in einer Presseaussendung bestätigt. "Die Direktorin einer Welser Schule erstattete am 17. Mai 2019 Anzeige, dass mehrere Schüler vor einem 19-jähriger Mitschüler aus Wels, der sie bedroht, Angst hätten. Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land gab an, dass der 19-Jährige sie seit Jänner immer wieder unsittlich berührt. Er soll sie außerdem auch immer wieder bedrohen. Der Verdächtige soll gegenüber der 16-Jährigen gesagt haben, dass er ein Springseil um ihren Hals legen werde und er schrieb ihr über soziale Medien, dass er sie mit einem Messer umbringen werde. Seit Dezember 2018 suchte der 19-Jährige auch immer wieder ihre räumliche Nähe auf, sodass sie in ihrer Lebensführung erheblich beeinträchtigt wurde. Einem 17-Jährigen aus Wels soll der Verdächtige gedroht haben, dass er eine Schaufel mitbringt und er ihn begraben werde. Außerdem übermittelte er ihm Fotos und Videos von dessen Wohnungstür. Im März bedrohte er ihn mit dem Ersticken und legte ihm von hinten einen Kleiderbügel um den Hals. Der Verdächtige gab bei der Einvernahme an, dass es ihm leidtue und alles nur als Spaß gemeint war. Er zeigte sich teilgeständig. Die Staatsanwaltschaft Wels gab die Anordnung zur Festnahme und der 19-Jährige wurde in die Justizanstalt Wels gebracht", so die Polizei.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: