Schneesituation in Tirol: Sicherheitshalber mehrere Landesstraßen vorübergehend gesperrt

Slide background
Tirol

09 Jän 16:26 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Einige Gemeinden und Ortschaften in Tirol vorübergehend am Straßenweg nicht zu erreichen

Im Laufe des Tages bzw. der letzten Tage haben die jeweiligen Behörden gemeinsam mit den entsprechenden Lawinenkommissionen vor Ort entschieden, einige Landesstraßen vorübergehend zu sperren. Bei allen Straßensperren handelt es sich um vorbeugende Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der derzeitigen Schneesituation. So sind derzeit etwa die Orte Kühtai, Galtür und Hochfügen auf dem Straßenweg nicht zu erreichen. Auch die Gemeinde Pfafflar und Teile der Gemeinde Berwang im Bezirk Reutte, die Gemeinde St. Leonhard im Pitztal, die Gemeinde Kaunertal und Ginzling im Zillertal sind derzeit über das Straßennetz nicht erreichbar. „Eine entsprechende Versorgung ist für alle Betroffenen in den jeweiligen Gemeinden und Ortsteilen sichergestellt“, informiert Marcel Innerkofler von der Landeswarnzentrale. „Die zuständigen Behörden beurteilen gemeinsam mit den Lawinenkommissionen die Straßen- bzw. Schneesituationen durchgehend aktuell und können auf entsprechende Entwicklungen sofort reagieren.“ Spätestens für Freitag und Samstag ist laut den jüngsten Wetterkarten eine vorübergehende Wetterbesserung prognostiziert. Einen detaillierten und aktuellen Überblick über die aktuelle Verkehrssituation bietet die Verkehrsinformationszentrale der Landespolizeidirektion Tirol (Tel.: 059133/70-4444).



Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg