Hochwurzen: Schiunfälle mit Fahrerflucht

Slide background
Skiunfall - Symbolbild
© Nadezda Murmakova, shutterstock.com
15 Feb 10:23 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Gemeinde Rohrmoos-Untertal, Bezirk Liezen. – Bei zwei Schiunfällen Donnerstagvormittag, 14. Feber 2019, wurden ein 15-Jähriger und ein 50-Jähriger schwer verletzt. Bei einem der beiden Unfälle ersucht die Polizei um Zeugenhinweise.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 10:20 Uhr im Bereich der Ostabfahrt zwischen der Seiterhütte und der Bergstation Obertalbahn. Der Vater eines 15-Jährigen aus dem Bezirk Oberwart (Bgld) konnte seinen Sohn telefonisch nicht erreichen. Bei einer Nachschau fand er den 15-Jährigen verletzt auf der Schipiste. Der 15-Jährige konnte zum Unfallhergang keine verwertbaren Angaben machen, er wurde mit schweren Verletzungen in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Diesbezüglich sucht die Polizeiinspektion Schladming unter der Telefonnummer 059133/6356 nach Zeugen des Vorfalles.
Der zweite Unfall ereignete sich gegen 11:10 Uhr auf der Schipiste Nummer 31. Beim Zusammenstoß zweier Schifahrer wurde ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg schwer verletzt und in das Diakonissenkrankenhaus Schladming eingeliefert. Sein 73 Jahre alter Unfallgegner aus der Tschechischen Republik blieb laut den Ersterhebungen unverletzt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg