Schiunfälle

Slide background
Skiunfall - Symbolbild
© HansMartinPaul, pixabay.com
02 Mär 07:33 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 01.03.2020 um 13.50 Uhr fuhr ein 31-jähriger deutscher Urlauber mit seinem Snowboard auf der Piste Nr. 5b der Seekarspitzbahn im Schigebiet Obertauern talwärts. Etwa 50 Meter oberhalb der Talstation kollidierte er mit einem Schifahrer und kam zu Sturz. Durch die Kollision wurde der deutsche Urlauber schwer verletzt. Der Schifahrer setzte unerkannt seine Fahrt fort. Weitere Erhebungen werden durchgeführt.

Am Vormittag des 01.03.2020 fuhr ein 50-jähriger tschechischer Urlauber mit seinen Skiern die Plattenkarabfahrt in Obertauern talwärts. Im steilen Gelände kam er ohne Fremdverschulden zu Sturz, rutschte ca. 50 Meter talwärts und prallte gegen einen 36jährigen Snowboarder aus Deutschland. Durch die Kollision erlitten beide Wintersportler Verletzungen unbestimmten Grades. Die beiden wurden von der Pistenrettung ins Tal und weiter in die örtliche Arztpraxis gebracht.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg