Salzburg-Stadt: Schengenfahnder nehmen Einschleichdieb nach kurzer Fahndung fest

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© tomasworks, shutterstock.com
19 Nov 09:02 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein vorerst unbekannter Täter schlich am Nachmittag des 18. November 2019 in ein Haus am rechten Salzachufer der Altstadt ein. Der Unbekannte ging in das Schlafzimmer und nahm dort Manschettenknöpfe und Ohrringe an sich. Danach verließ der Täter das Haus über die Garteneingangstüre, wobei der Unbekannte vom Hausbesitzer beobachtet und angesprochen wurde. Der Mann gab an, auf Arbeitssuche zu sein. Dem 60-jährigen Salzburger kam das eigenartig vor und er verständigte die Polizei. Der Bewohner gab eine gute Beschreibung des Mannes ab (vermutlich Rumäne mit blauem Trainingsanzug). In der Steingasse hielten Schengenfahnder einen 31-jährigen, bereits einschlägig wegen Vermögensdelikten vorbestraften, Rumänen an, auf den die Beschreibung passte. Das Opfer erkannte bei einer Gegenüberstellung den Rumänen als jenen Mann, der zuvor in seinem Haus war. Bei der Durchsuchung der Oberbekleidung fanden die Fahnder mehrere Schmuckgegenstände. Einige Schmuckstücke erkannte der Salzburger als die seiner Frau. Die Beamten brachten den Festgenommenen in das Polizeianhaltezentrum Salzburg. Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Rumäne bereits mehrmals in der Umgebung des Tatorts gesehen wurde



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg