Bregenz: Rumänische Einschleichdiebin (43) kurz nach der Tat festgenommen

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© johnnypicture, fotolia.com, 104525074
26 Mär 06:30 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 25.03.2019 klingelte eine 43-jährige rumänische Staatsangehörige an einer Wohnung in Bregenz. Nachdem die 77-jährige Wohnungsinhaberin die Türe geöffnet hatte, bat die Frau um Einlass, da sie eine Toilette aufsuchen müsse. Die Wohnungsinhaberin lies daraufhin die 43-jährige Frau in die Wohnung. In einem unbeobachteten Moment entwendete diese dann drei Goldketten, vier Goldanhänger sowie eine Goldmünze (Gesamtwert ubk.) aus dem Schlafzimmer der Wohnungsinhaberin. In weiterer Folge bat die Täterin noch um einen Kaffee sowie ein Butterbrot. Nachdem sie alles erhalten hatte, verließ sie die Wohnung.

Dem Opfer fiel daraufhin der Diebstahl auf, weshalb sie die Polizei Bregenz verständigte. Kurz darauf konnte die Täterin unweit des Tatortes festgenommen werden. Das gesamte Diebsgut wurde bei der Täterin festgestellt und schließlich dem Opfer ausgehändigt.

Die Polizei weist auf die im Artikel beschriebene Vorgehensweise der Täter hin und bittet die Bevölkerung um besondere Vorsicht.



Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp