Rotes Kreuz in Bad Ischl sucht freiwillige Mitarbeiter für den Rettungsdienst

Slide background
ÖSTERREICHISCHES ROTES KREUZ
14 Feb 11:47 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Bad Ischl. Aus diesem Grund startet heuer im Frühjahr eine gesetzlich geregelte Ausbildung zum Rettungssanitäter an der Rotkreuzdienststelle in Bad Ischl. Diese Ausbildung beginnt am 14. März um 18:00 Uhr mit einem 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs welcher auch unabhängig von der Rettungs-Sanitäter-Ausbildung besucht werden kann.

Die Ortsstelle des Roten Kreuzes in Bad Ischl sucht laufend neue freiwillige Mitarbeiter um ihrer ständig wachsenden Aufgaben gerecht zu werden. Die Ausbildung zum Rettungssanitäter ist gesetzlich geregelt und klar definiert. Sie umfasst nach Absolvierung des 16-Stündigen Erste-Hilfe-Kurses einen etwa 100-stündigen Theorieteil und schließt nach einem 160-stündigen Praktikum mit einer kommissionellen Prüfung ab. Mit dieser Ausbildung kann man aktiv im Rettungsdienst mitarbeiten. Voraussetzung für die gesamte Ausbildung ist die körperliche und geistige Eignung, die bei Kursbeginn durch einen Arzt bestätigt werden muss. Auch ein einwandfreier Leumund muss gegeben sein. Der nächste Kurs beginnt am 14. März um 18:00 Uhr an der Rotkreuzdienststelle in Bad Ischl, Grazerstraße 71b.

Die Dienststelle in Bad Ischl bietet neben der Tätigkeit des Rettungssanitäters auch eine Vielzahl an anderen Sparten um die Freizeit sinnvoll zu gestalten. Egal ob im Besuchsdienst, in der Administration oder anderen Bereichen. Werden auch Sie Freiwilliger Mitarbeiter im Roten Kreuz. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 0664/8234439 oder unter [email protected]


Quelle: ÖSTERREICHISCHES ROTES KREUZ, BEZIRKSSTELLE GMUDEN



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp