Schärding: Rollstuhlfahrer bei Unfall verletzt - LKW-Fahrer bemerkte Unfall nicht

Slide background
Foto: Rollstuhl / Symbolbild
14 Sep 08:13 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 13. September 2019 um 14:15 Uhr mit seinem Rollstuhl mit Elektroantrieb auf einer Nebenfahrbahn der Nibelungenstraße im Ortsgebiet von Engelhartszell geradeaus auf den Energieplatz. Gleichzeitig fuhr ein bislang unbekannter Lkw-Lenker vom Energieplatz in die entgegengesetzte Richtung. Dabei streifte der Lkw den Rollstuhlfahrer und schleifte ihn einige Meter mit. Anschließend beging der Lkw-Fahrer Fahrerflucht und kümmerte sich nicht um den Verletzten, welcher mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Schärding eingeliefert wurde.

UPDATE - LPD Oberösterreich:

Am 13. September 2019 um 14.10 Uhr wurde ein 59-jähriger Rollstuhlfahrer in Engelhartszell von einem vorerst unbekannten LKW gestreift bzw. umgestoßen und dadurch unbestimmten Grades verletzt. Der Lkw-Lenker setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten bzw. sich ohne um den Verletzten zu kümmern fort. Nach umfangreichen Ermittlungen und den Aufzeichnungen der örtlichen Überwachungskameras konnte schließlich der Lkw am 18. September 2019 gegen 15.35 Uhr bei einer Verkehrsüberwachung in Engelhartszell angehalten werden. Die an der Unfallstelle sichergestellte Aggregatabdeckung konnte diesem Lkw eindeutig zugeordnet werden. Der 52-jährige Kraftfahrer und Unfalllenker aus Linz gab an, dass er von einer Kollision mit einem Rollstuhlfahrer keine Notiz genommen habe. Er wird der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wegen fahrlässiger Körperverletzung und Imstichlassen eines Verletzten angezeigt.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg