Umhausen: Rettungshubschraubereinsatz bei Arbeitsunfall

Slide background
Notarzthubschrauber RK1 - Symbolbild
© Michael-Haefner, ARA-Flugrettung
08 Mai 18:10 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 8. Mai 2019 gegen 08:30 Uhr war ein 58-jähriger Franzose im Bereich des Gasthauses "Stuibenfall" damit beschäftigt Bretter von einem, vor dem Gasthaus befindlichen alten Bretterzaun zu entfernen. Im Zuge dessen wollte der Mann auf einer schmalen Mauer stehend, die Bretter mit einem Vorschlaghammer vermutlich nach innen auf den Parkplatz schlagen. Dabei stürzte der 58-Jährige in weiterer Folge seitlich nach hinten über die ca. 4,5 m hohe Betonmauer in das mit Steinen durchsetzte Bachbett des Stuibenbaches und erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades. Ein anwesender Arbeiter konnte den Absturz wahrnehmen, führte die Erstversorgung des Verletzten durch und setzte die Rettungskette in Gang. Da eine Taubergung durch das Team des Notarzthubschraubers aufgrund eines Telefonkabels nicht möglich war, wurde der Verunfallte durch Mitglieder der Bergretttung Niederthai und Umhausen aus dem Stuibenbach geborgen. Nach anschließender Versorgung bei einem Zwischenlandeplatz wurde der Franzose mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Im Einsatz standen 15 Mann der Bergrettung Niederthai und Umhausen sowie der Notarzthubschrauber "Martin 2".




Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg