Blindenmarkt: Rennradfahrer tödlich verletzt - flüchtiger Audi-Fahrer stellte sich selbst

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild

10 Mai 14:55 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Die Bediensteten der Polizeiinspektion Neumarkt an der Ybbs wurden am 10. Mai 2019, gegen 06.15 Uhr, über die Auffindung eines menschlichen Unterschenkels auf der Atzelsdorferstraße, im Gemeindegebiet von Blindenmarkt, alarmiert. Beim Eintreffen am Vorfallort konnte nach kurzer Suche in ca. 80 Meter Entfernung eine männliche Leiche aufgefunden werden. Das Opfer, es handelte sich um einen 34-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land, trug einen Fahrradhelm und unmittelbar neben ihm konnte auch ein Rennrad aufgefunden werden. Aufgrund bisheriger Erhebungen wird angenommen, dass er während einer Trainingsfahrt mit seinem Rennrad am 09. Mai 2019, gegen 22:00 Uhr, von einem unbekannten Fahrzeuglenker erfasst und bei dem Unfall getötet wurde. Es wurden Fahrzeugteile eines Audi A6, Kombi oder Limousine, Modell 4B, Erstzulassung 2002-2004 vorgefunden, welcher an dem Unfall beteiligt gewesen sein dürfte. Dieser müsste Beschädigungen rechts vorne an Scheinwerfer, Stoßstange, Außenspiegel und Kotflügel aufweisen.

UPDATE - LPD Niederösterreich

Der fahrerflüchtige Lenker ist den Behörden mittlerweile bekannt.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp