Schärding: Rassekatzen von Polizei beschlagnahmt

Slide background
Foto: katze box / pixabay / Mimzy / Symbolbild
31 Aug 17:41 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine 38-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Schärding wurde am 31. August 2019 gegen 1:35 Uhr von der Autobahnpolizei Ried im Innkreis am Areal des ASFINAG Parkplatzes in St. Marienkirchen bei Schärding Fahrtrichtung Wels kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich 19 Rassekatzen, die sich teilweise in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand befanden. Aus dem Fahrzeug drang zudem bereits sehr strenger Geruch. Die Tiere wurden jeweils zu zweit in kleinen Transportboxen im Kofferraum sowie auf der Rückbank ohne Wasser und Futter transportiert. Da von der Bezirkshauptmannschaft Schärding bereits die Beschlagnahme der Katzen angeordnet worden war, wurde die Tierrettung Freistadt informiert, die die 19 Katzen aufnahm. Die 38-Jährige gab an, auf dem Weg nach Wien zu sein, um die Tiere dort zu verkaufen. Sie wurde zur Autobahnpolizeiinspektion Ried gebracht, um dort den weiteren Sachverhalt zu klären. Die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis ordnete Anzeige auf freiem Fuß an.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg