Hirm: Raser ohne Lenkberechtigung und alkoholisiert

Slide background
Tacho - Symbolbild
© geralt, pixabay.com
21 Jun 12:24 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Schnellstraße S31 wurde ein 47-jähriger Mann angehalten, der keinen Führerschein besaß und zudem noch alkoholisiert war.

Am Nachmittag des 20. Juni 2019 führten Beamte der Landesverkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Burgenland eine Zivilstreife auf der S 31 durch. Im Gemeindegebiet von Hirm, Bezirk Mattersburg, in Fahrtrichtung Eisenstadt, fuhren die Beamten einem PKW mit einer am Tacho des Dienstkraftfahrzeuges gemessenen Geschwindigkeit von 160 km/h nach. Der PKW wurde folglich angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 47-jährige Mann aus Eisenstadt nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war. Diese ist ihm bereits vor eineinhalb Jahren wegen Lenkens eines Kraftfahrzeuges in alkoholisiertem Zustand entzogen worden. Darüber hinaus wurde von den Kontrollorganen beim Lenker eindeutiger Alkoholgeruch wahrgenommen. Der darauf erfolgte Alkomatentest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Zudem war die am PKW angebrachte Begutachtungsplakette über ein Jahr abgelaufen.
Der Verkehrssünder wurde der zuständigen Bezirkshauptmannschaft Mattersburg angezeigt.



Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg