Rankweil Brederis: Hund im Eis eingebrochen

Slide background
Foto: Österreichische Wasserrettung
02 Feb 18:37 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Eine Spaziergängerin hat sich heute mit ihren beiden Hunden am Baggersee in Rankweil Brederis aufgehalten. Einer der Hunde ist dann auf das nur etwa drei Zentimeter dicke Eis gelaufen und in das eiskalte Wasser eingebrochen. Glücklicherweise konnte sich die Labrador-Hündin an der Wasseroberfläche halten. Das Eis verhinderte jedoch, dass sie ans Ufer schwimmen konnte. Zurück auf die Eisoberfläche zu klettern war ebenfalls nicht möglich und so war sie auf die Hilfe der Wasserretter angewiesen. Um 09:15 wurden diese über die RFL alarmiert. Innerhalb von drei Minuten war der erste Wasserretter vor Ort und wenige Minuten später die ÖWR Schnelleinsatzgruppe.


Die Retter arbeiteten sich durch das dünne Eis vor bis zur Einbruchstelle, welche etwa 25 Meter vom Ufer entfernt war. Die Hündin war stark unterkühlt und erschöpft. Aus diesen Gründen konnte sie sich weder am mitgebrachten Holzast, noch an der Rettungsweste festbeißen. Der Wasserretter sicherte das Tier an der Brust und sie wurden gemeinsam mit einem Seil ans Ufer gezogen. Trotz der Unterkühlung und der Erschöpfung, erholte sich der Hund rasch und konnte der Besitzerin übergeben werden.

Die Frau hatte sich in dieser Situation richtig verhalten und keinen selbständigen Rettungsversuch unternommen. Dies hätte ihr unter diesen Umständen zum Verhängnis werden können. So ging die Geschichte nochmal gut aus.



Quelle: Österreichische Wasserrettung



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp