RECHT.SELBST.SICHER - KiJA on Tour 2019/20 – Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ startet mit großer Regionaltour

Slide background
Sujet
Foto: Foto: Adobestock, Grafik: KiJA OÖ/sub.communication design
16 Sep 23:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Um junge Menschen in ganz Oberösterreich persönlich zu erreichen, startet die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA OÖ) diesen Herbst wieder eine große Regionaltour. Zentrale Kommunikationsmittel der Tour sind ein Jugendtheaterstück und ein Kindermusiktheater. Bis zum Ende dieses Schuljahres stehen an 28 Aufführungstagen insgesamt rund 50 Vorstellungen am Programm. In kind- und jugendgerechter Form werden die Themen Gendergerechtigkeit, Identitätsentwicklung und Gewaltprävention aufgegriffen und wichtige Impulse gesetzt. Die Tour findet in Kooperation mit dem Frauenreferat des Landes OÖ statt.

Neues Jugendtheaterstück und ein Kindermusical

Die Stück wurden – basierend auf den Erfahrungen der Einzelfallberatungen – im Auftrag und unter fachlicher Anleitung der KiJA OÖ gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern erarbeitet.

Am 23. Oktober 2019 findet die erste Aufführung des Kindermusicals „Alle Kinder haben Rechte“ für Kinder ab 6 Jahren in Linz im OÖ Kulturquartier statt (Theatergruppe Traumfänger mit Christoph Rabl).

Die Premiere des Theaterstücks „RECHT.SELBST.SICHER“ für Jugendliche ab 12 Jahren steht am 20. November 2019, dem Internationalen Tag der Kinderrechte, ebenfalls im OÖ Kulturquartier in Linz am Programm. Es ist dies die bereits sechste KiJA-Produktion mit Mathias Schuh und der Gruppe Theaterachse.

Das Angebot richtet sich primär an Schulen und Jugendgruppen, steht aber jeder/m Interessierten offen. Die Aufführungen sind so konzipiert, dass sie im Rahmen von Schulveranstaltungen besucht werden können, Pädagogische Begleitunterlagen, Workshops und Publikationen stellen die Vor- und Nachbearbeitung sicher.

Kinderrechtliche Botschaften spannend und unterhaltsam verpackt

Neben altersgerechter Information und niederschwelliger Einzelfallhilfe soll auch gesellschaftliche Bewusstseinsbildung zu folgenden Schwerpunkten einhergehen:

RECHT Geschlechtergerechtigkeit ist ein Menschenrecht, das sich auch in der UN-Kinderrechtskonvention und in den österreichischen Gesetzen findet. „Typisch Mädchen, typisch Bursche“ steht für Rollenbilder, die es zu hinterfragen gilt, aber auch für berechtigte unterschiedliche Bedürfnisse.

SELBST Wer bin ich und wie will ich leben? Die Ausbildung der eigenen Identität ist die wichtigste Entwicklungsaufgabe auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Die damit einhergehende Verunsicherung macht empfänglich für Einflüsse von außen, auch für negative: von falschen Idolen über fragwürdige Schönheitsideale bis hin zu Gewalt.

SICHER Jede fünfte Frau in Österreich ist von Gewalt betroffen. Prävention braucht auch Information. Junge Menschen, die ihre Rechte kennen und die Rechte anderer achten, stehen für ein respektvolles und gewaltfreies Miteinander. Kinder- und Jugendrechte stärken Mädchen und Buben und sind so die Basis für eine friedvolle Gesellschaft.

Stückbeschreibungen, Tourplan, pädagogisches Begleitmaterial und alle weiteren Informationen auf www.kija-ooe.at


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg