Pongau: Asylwerber an Baum gefesselt, geschlagen und mit Umbringen bedroht

Slide background
Kein Bild vorhanden
12 Jun 11:34 2015 von S. C. Print This Article

Ein Afghane, ein Aserbeidschaner und ein noch unbekannter Täter verschleppten und misshandelten einen 29-jährigen Afghanen - Täter und Opfer sind Asylwerber

PONGAU. Zwei Asylwerber und ein Unbekannter haben am Montag in St.Johann im Pongau einen 29-jährigen Afghanen an einen Baum gefesselt, geschlagen und mit dem Umbringen bedroht. Das verletzte Opfer konnte


flüchten. Zwei Täter wurden mittlerweile festgenommen. Bei einer Hausdurchsuchung in ihrer Unterkunft fand die Polizei Einbruchswerkzeug, Suchtgiftutensilien und mutmaßliches Diebesgut.

Ein 28-jähriger Afghane, ein 28-jähriger Aserbaidschaner und ein noch unbekannter Täter zerrten am Montag um die Mittagszeit zur Mittagszeit in St. Johann im Pongau einen 29-jährigen Afghanen in ein Auto. Sie fuhren mit ihrem Opfer in einen Wald und fesselten es an einem Baum. Sie schlugen den 29-Jährigen und bedrohten ihn mit dem Umbringen.

In einem unbeobachteten Moment gelang es dem Opfer zu flüchten. Eine  Polizeistreife griff den Verletzten gegen 22:00 Uhr im Raum St. Veit im Pongau auf und brachte ihn ins Krankenhaus Schwarzach.

Die Ermittlungen und die Fahndung führten die Beamten zu den beiden derzeit bekannten Tätern. Der Aserbaidschaner konnte am Mittwochvormittag des 10. Juni 2015 in St. Johann widerstandslos festgenommen werden. Der Afghane stellte sich noch am selben Abend der Polizei. Beide wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Salzburg gebracht.

Bei einer Hausdurchsuchung in der Unterkunft der Beschuldigten fanden die Ermittler Einbruchswerkzeug, Suchtgiftutensilien, Handys und Datenträger. Die sichergestellten Gegenstände werden kriminalpolizeilich untersucht. Weitere Ermittlungen laufen. Das Opfer wurde bereits aus dem Krankenhaus entlassen.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Weitere Artikel von S. C.

Über den Autor

S. C.

Redakation Linz-Land

Pressestelle Linz-Land

Weitere Artikel von S. C.