Kallham: Polizist bei Verkehrsanhaltung verletzt

Slide background
Foto: laumat.at/Matthias Lauber
21 Jun 10:05 2020 von Lauber Matthias Print This Article

KALLHAM. Ein Polizist wurde Samstagabend bei einem Verkehrsunfall bei Geschwindigkeitskontrollen auf der Innviertler Straße in Kallham (Bezirk Grieskirchen) von einem Auto erfasst und schwer verletzt. "Ein Polizist und sein Kollege führten am 20. Juni 2020 auf der Innviertler Straße im Gemeindegebiet von Kallham Geschwindigkeitskontrollen durch. Gegen 20:10 Uhr wollten sie den PKW eines 28-Jährigen kontrollieren, der als Dritter in einer Kolonne fuhr. Deshalb hielten sie den ersten PKW einer 19-Jährigen aus dem Bezirk Schärding an. Der nachkommende 22-jährige deutsche Staatsbürger bremste seinen PKW ab und blieb dahinter stehen. Hinter ihm fuhr ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis. Dieser kollidierte mit dem PKW des 22-Jährigen, welcher auf den davor angehaltenen PKW der 19-Jährigen geschoben wurde. Der 57-jährige Polizist wurde dabei vom mittleren Wagen erfasst und gegen dessen Windschutzscheibe geschleudert. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er ins Klinikum Wels eingeliefert. Der 22-Jährige und die bei ihm im Fahrzeug Sitzenden, ein 22-Jähriger und 19-Jähriger, beide aus Deutschland, wurden leicht verletzt und suchten selbst medizinische Hilfe auf", so die Polizei.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: