Passau: "Polizeitrickbetrug" geklärt

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© tomasworks, shutterstock.com
21 Mai 11:44 2020 von Redaktion International Print This Article

Erfolgreiche Polizeikooperation des Polizeipräsidium Niederbayern mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich

Am 29.Juli 2019 erhielt eine 75-jährige Rentnerin in Passau (D) einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. Unter dem Vorwand, dass Angestellte ihres Geldinstituts kriminell seien und den Inhalt der Schließfächer (Gold u. Bargeld) gegen "Fälschungen" ausgetauscht hätten, wurde die Dame dazu verleitet, ihr Schließfach zu leeren und den Inhalt zur "Überprüfung" an zwei ihr unbekannte Männer, welche sich als Kriminalbeamte ausgegeben haben sollen zu übergeben. Die 75-Jährige händigte den Abholern zahlreiche Goldmünzen (Krügerrand) im Gesamtwert eines sechsstelligen Betrages aus. Nachdem der Dame Zweifel kamen, verständigte sie die "echte" Polizei.

Nach intensiven Ermittlungen von Kriminalisten des Polizeipräsidiums Niederbayern in enger Zusammenarbeit mit Ermittlern des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Betrug, konnten zwei in Österreich wohnhafte "Übernehmer/Abholer" der Goldmünzen ausgeforscht werden.

Nach europäischer Ermittlungsanordnung der Staatsanwaltschaft Passau führten die Ermittler des Landeskriminalamtes NÖ, Ermittlungsbereich Betrug, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien am 12. Mai 2020, in direkter Zusammenarbeit mit Kriminalisten aus Passau, Hausdurchsuchungen an den Wohnadressen der beiden Beschuldigten, einem 23-jährigen serbischen Staatsbürger und einem 26-jährigen österreichischen Staatsbürger, in Wien durch. Dabei wurden Beweismittel sichergestellt, die zurzeit ausgewertet werden. Die Goldmünzen konnten nicht sichergestellt werden.

Der 26-Jährige ist geständig, die Goldmünzen gemeinsam mit seinem 23-jährigen Komplizen von der Dame in Passau übernommen zu haben. Der 23-Jährige verweigert die Angaben. Die Beschuldigten werden von den deutschen Kriminalisten der Staatsanwaltschaft Passau angezeigt.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: