Salzburg-Stadt: Plakate für langsames Radeln in der Linzergasse

Slide background
Nur wer langsam genug fährt
Foto: Stadt Salzburg / Tschandl
Slide background
Nur wer langsam genug fährt
Foto: Stadt Salzburg / Tschandl
16 Jul 12:04 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

StR Berthold: „Rücksichtsvolles Miteinander bringt alle weiter“

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Das bringt auch viele Menschen in die Salzburger Altstadt. Gerade die Linzergasse mit ihren Geschäften und Schanigärten lädt zum Flanieren ein. Mit Plakaten wirbt die Stadt nun für langsames Radfahren in dieser Fußgängerzone. „Die Linzergasse ist eine der Hauptradverbindungen in der Salzburger Altstadt und die Nagelprobe für ein rücksichtsvolles Miteinander von Radfahrer*innen und Fußgänger*innen. Langsames und geduldiges Fahren mit dem Rad bringt hier alle weiter“, so Bau-und Umweltstadträtin Martina Berthold.

Die Linzergasse ist eine wichtige Radverbindung von der Altstadt nach Schallmoos, Gnigl und ins äußere Andräviertel. Für alle Radfahrer*innen, die es eilig haben, bietet sich stadtauswärts die Paris-Lodron-Straße und stadteinwärts die Schrannengasse als Alternative an.


www.stadt-salzburg.at


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg