Empersdorf: Pferde und Reitzubehör viel zu teuer verkauft

Slide background
Reiter - Symbolbild
© pixabay.com
05 Okt 08:19 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Eine 54-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz steht im Verdacht, Pferde und Reitzubehör zu stark überhöhten Preisen verkauft zu haben. Die Verdächtige wurde festgenommen.

Die 54-Jährige dürfte zwischen September 2018 und Mai 2019 an insgesamt fünf Personen Pferde, die aufgrund des Alters oder des Gesundheitszustandes keinen Marktwert mehr besaßen, als taugliche Reitpferde verkauft haben. Auch Reitzubehör verkaufte sie zu einem überteuerten Preis. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurde die Verdächtige am heutigen Tage festgenommen und in die Justizanstalt Graz Jakomini eingeliefert. Es entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren zehntausend Euro.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp