Klagenfurt: Passanten und Polizisten ziehen Mann (74) aus der Sattnitz kurz vor Wehranlage

Slide background
Fluss - Symbolbild
© S.G., regionews.at
09 Jul 07:20 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 08.07.2020 um 17:03 Uhr kam ein 74jähriger Pensionist aus Ebenthal mit seinem Fahrrad in Klagenfurt vom Weg ab und zu Sturz. Dabei fiel er so unglücklich, dass er in die Sattnitz fiel und abtrieb. Ein Passant versuchte noch, ihn aus dem Fluss zu retten, scheiterte jedoch aufgrund der starken Strömung und des Hochwassers. Der Passant, ein 61jähriger Mann aus Klagenfurt erlitt dabei leichte Verletzungen, er musste den Mann loslassen.

Einer Polizeistreife der Polizeiinspektion St. Peter, bestehend aus 3 Beamten im Alter von 39, 30 und 28 Jahren, gelang es kurz vor der Mündung in die Glan mit vereinten Kräften, den Verunglückten aus der Sattnitz zu bergen, bevor er zu der Wehranlage in Ebenthal abtrieb. Die Beamten sprangen ins Wasser und versuchten, den Mann bis zum Eintreffen der Feuerwehr über Wasser zu halten.

Aufgrund der Dringlichkeit mussten sie ihn jedoch so schnell als möglich aus dem Wasser bringen und konnten ihn schließlich über einen Steilhang aus dem Fluss an das Ufer verbringen. Der Pensionist war bereits stark unterkühlt (34 Grad Körpertemperatur) und mit seinen Kräften am Ende. Er wurde vom eingetroffenen Notarzt erstversorgt und in das Klinikum Klagenfurt verbracht.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg