Salzburg-Stadt: PSV Anlage - Zuschauertribüne zu Betriebssportspielen fertig

Slide background
PSV-Tribünenbau gestartet:
Foto: Stadt Salzburg / J. Knoll
28 Feb 11:00 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Auinger: Stadt investiert 360.000 € – 1.100 Fußballer aus Europa im Juni da

Die Neuerrichtung der Zuschauertribüne auf der Sportanlage des Polizeisportvereins Salzburg (PSV) wird eine zeitliche Punktlandung. Denn: Vom 26. bis 30. Juni 2019 wird Salzburg nach 2003 zum zweiten Mal Schauplatz der Europäischen Betriebssportspiele sein. Und die Sportanlage des PSV Salzburg ist eine der Hauptspielstätten des Fußballturniers mit über 1.100 Teilnehmern.

„Eine Zuschauertribüne ist für eine Veranstaltung dieser Größenordnung unbedingt notwendig“, freuen sich Sportressort-Chef Vizebürgermeister Bernhard Auinger und ASK-PSV Fußballpräsident Walter Fuchsbauer schon über die rechtzeitige Fertigstellung. Die Stadt Salzburg hat dafür 360.000 Euro in die Hand genommen. „Es freut mich, dass nach dem Tennis-Daviscup und dem Karate-Olympiaqualifikationsturnier nun das nächste sportliche Highlight in Salzburg stattfindet. 7.000 Teilnehmer*innen aus 22 Staaten nehmen ihre Eindrücke mit nach Hause. Da wollen wir uns als Gastgeber von der besten Seite zeigen“, so Auinger.

„Ich hoffe natürlich, dass die mehr als 500 Salzburger Betriebssportler ihren Heimvorteil nutzen werden. Aber auch den U15-Nachwuchsspielern der 17. Internationalen Mozart-Trophy sowie den Fußballern der Integrations-WM und den über 100 fußballgeisterten Sportlern des ASK-PSV Salzburg können wir künftig mit der Tribüne ein perfektes sportliches Umfeld bieten“, ergänzt Fuchsbauer. „Die Organisator*innen leisten hervorragende Arbeit. Und ich freue mich, dass wir als Stadt auch unseren Teil zum Gelingen der 22. Europäischen Betriebssportspiele beitragen können“, sagt Auinger.



Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp