Hornstein: PKW fuhr auf Auto auf, Lenkerin wurde dabei leicht verletzt

Slide background
Foto: Stau / PetraBork / pixelio.de / Symbolbild
14 Jul 18:40 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am heutigen Morgen um 05:00 Uhr fuhr die 52-jährige Fahrzeuglenkerin auf der A3 von Ungarn kommend in Richtung Wien. Im Bereich Hornstein übersah sie, nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes, das vor ihr fahrende Fahrzeug und fuhr ungebremst hinten auf.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vor ihr fahrende PKW des 47-jährigen Lenkers über den zweiten Fahrstreifen gegen die Mittelleitschiene gestoßen und kam zwischen den ersten und zweiten Fahrstreifen gegen die Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Lenker wurde durch diesen Zusammenprall nicht verletzt.
Das Fahrzeug der Lenkerin überschlug sich nach dem Kontakt mit der weiter vorne befindlichen Betonmittelleitwand und kam anschließen wieder auf den Rädern zum Stehen. Sie erlitt durch den Unfall Verletzungen leichten Grades und wurde vom Samariterbund ins Krankenhaus Eisenstadt verbracht.
An beiden Fahrzeugen die von der Feuerwehr aus Neufeld an der Leitha geborgen wurden entstand Totalschaden.
Auf der A3 wurde laut Angaben der Rettungskräfte eine "vorbildliche Rettungsgasse" gebildet. Der Verkehr konnte einspurig über den Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam aber aufgrund des starken Verkehrsaufkommens zu einem ca. fünf Kilometer langen Stau.



Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg