Oö. Touristiker tragen ein Stück Heimat in die Welt: Neue Tracht von Oberösterreich Tourismus und OÖ. Heimatwerk

Slide background
v.l.: Mag. Andreas Winkelhofer, Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, Maria Huber, BR KommR Robert Seeber, Mike Jaeschke, Meta Kirchweger
Foto: Landes Oberösterreich
05 Mär 17:25 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Achleitner: „Tradition, Innovation und Modernität – dafür stehen die neue Tracht und das Tourismusland Ober-österreich“ – erster Einsatzort in Berlin bei der weltgrößten Tourismusmesse

Oberösterreichs Meisterhandwerk in die Welt tragen – das ist das Ziel der nun gestarteten Wirtschaftskooperation von Oberösterreich Tourismus und dem Oberösterreichischen Heimatwerk: Gemeinsam wurde eine Tracht entworfen, mit der sich Oberösterreichs Touristiker/innen künftig präsentieren werden. Erster Einsatzort ist die ITB in Berlin, die weltgrößte Tourismusmesse, bei der eine oö. Delegation mit Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner an der Spitze die neue Tracht präsentieren wird.

In enger Zusammenarbeit von Oberösterreich Tourismus und OÖ. Heimatwerk wurden Damenblazer und Herrenjacken designt, die eine besondere Mischung aus traditionellen Schnitten, modernen Interpretationen und qualitätsvollen Materialien vereint. „Die Tracht drückt aus und vermittelt, wofür auch Oberösterreich und insbesondere die Tourismusdestination Oberösterreich steht: Tradition, Innovation und Qualität. Diese Botschaft wollen wir mit der neuen Tracht in die Welt tragen. Gleichzeitig ist die Tracht auch ein klares Bekenntnis zu dem in der Landes-Tourismusstrategie 2022 festgeschriebenen Ziel, Allianzen mit Netzwerkpartnern stärker zu aktivieren“, erklärte Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Achleitner anlässlich der ersten Anprobe im OÖ. Heimatwerk in Linz.

Die Oberbekleidung wurde in echter Handarbeit am Standort Oberösterreich produziert. Mit diesem neuen, hochwertigen Outfit „Made in Upper Austria“ werden die touristischen Botschafter/innen des Landes künftig bei nationalen und internationalen Präsentationen und Veranstaltungen sichtbar. Auftakt dazu bildet die Internationale Tourismusbörse in Berlin von morgen, 6. März, bis 10. März 2019, die mit über 10.000 Ausstellern, 50.000 Privatbesucher/innen und 109.000 Fachbesucher/innen als weltgrößte Tourismusmesse gilt. Hier werden Oberösterreichs Tourismus-Vertreter/innen mit Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner an der Spitze bereits mit der neuen Tracht auftreten.

Die Kooperation mit dem OÖ. Heimatwerk bindet nicht nur das regionale Netzwerk gekonnt ein, sondern schafft die Verbindung von Tradition mit neuer Frische. „Im Heimatwerk wird nach Maß geschneidert, genäht und gestickt – dabei ist stets Raum für neue Ideen und aktuelle Modetrends. Das Ergebnis ist eine moderne Interpretation von traditioneller Trachtenkleidung mit hohem Anspruch an Qualität und Design“, erklärt Maria Huber vom OÖ. Heimatwerk.

Die Zusammenarbeit mit dem OÖ. Heimatwerk vermittelt ein authentisches, traditionell-modernes Bild von Oberösterreich, das vor allem auch in der Kommunikation mit dem Gast genutzt wird. „Der Gast interessiert sich immer mehr für das Besondere, das unser Land auszeichnet und für die Menschen, die diese Besonderheiten pflegen und innovativ weiter entwickeln. Durch die Geschichten über Land und Leute, die wir beispielsweise im Online-Magazin, in der PR und auf Social Media erzählen, laden wir den Gast dazu ein, Oberösterreich und seine Menschen näher kennen zu lernen. Und inspirieren ihn subtil für die nächste Reise“, erklärt Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. Ein guter Shoppingtipp, den vor allem auch asiatische Gäste schätzen, ist dabei inklusive.

„Die Kooperation zeigt eindrucksvoll, wie wichtig die Vernetzung unterschiedlicher Branchen ist und damit sinnstiftend für alle Partner wirkt. Tourismus ist Teil eines erfolgreichen Wirtschaftsstandortes, der sich immer mehr öffnet und kreative Zugänge findet, um neue Gästeschichten anzusprechen“, freut sich BR KommR Robert Seeber, Vorsitzender des Strategie-Boards des Oberösterreich Tourismus.

Das Outfit soll zukünftig allen oberösterreichischen Touristiker/innen zum Erwerb frei stehen, mit dem Ziel, den gemeinsamen Markenauftritt weiter zu stärken und ein Stück Oberösterreich gemeinsam in die Welt zu tragen.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg