Tirol: Öffentlichkeitsfahndung nach mehrfachen Taschendiebstählen

Slide background
Foto: LPD Tirol
Slide background
Foto: LPD Tirol
Slide background
Foto: LPD Tirol
15 Apr 09:58 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Das LKA Tirol führt derzeit intensive Ermittlungen gegen einen unbekannten männlichen Täter, welcher im Verdacht steht, seit mindestens Juli 2018 an mehreren Tatorten in Österreich, davon zumindest 10 in Tirol, Geldtaschendiebstähle begangen zu haben. Die Diebstähle erfolgten hauptsächlich in Lebensmitteldiskontgeschäften. In mehreren Fällen behob der Mann mit den entfremdeten Bankomatkarten an Geldausgabeautomaten in der näheren Umgebung so viel Bargeld wie möglich. Der vorläufige Gesamtschaden beläuft sich auf zumindest einen unteren 5-stelligen Eurobetrag.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann davon ausgegangen werden, dass der Verdächtige bereits mehrmals in Tirol, zumindest einmal Anfang Jänner 2019 und zuletzt in der Nacht auf 10. April 2019, im Raum Innsbruck Unterkunft genommen und dort genächtigt hat.

Zweckdienliche Hinweise zum Auftreten sowie zur Identität des Mannes sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Tirol unter 059 133 / 70 – 3333 erbeten.

UPDATE - LPD Salzburg:

Die Polizei teilt mit, dass es zuletzt auch im Bundesland Salzburg zu Geldtaschendiebstählen durch diesen bislang unbekannten Mann kam: Am 10. April 2019 wurde einer 61-jährigen Pinzgauerin eine Geldbörse in einem Lebensmittelgeschäft in Saalfelden gestohlen. Im Anschluss wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag von der Bankomatkarte behoben. Ebenso wurde am 11. April 2019 einer 66-jährigen Flachgauerin die Geldbörse in einem Lebensmittelgeschäft in Hof gestohlen und anschließend Bargeld mit der Bankomatkarte behoben. In Summe erlitt die 66-Jährige einen Schaden im niedrigen vierstelligen Bereich.



Quelle: LPD Salzburg



Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp