Oberösterreich übergibt Vorsitz in der Sozialreferent/innenkonferenz an Vorarlberg. LRin Gerstorfer: „Bedeutung der Pflege ist in der Krise noch stärker in den Fokus gerückt“

Slide background
Oberösterreich

01 Aug 21:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die Sozialreferent/innen der Bundesländer treffen sich heute um 17:00 zu einem informellen Treffen in Linz. Teilnehmen wird auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Schwerpunktthema sind die Herausforderungen der Covid-Krise in Zusammenhang mit der Altenbetreuung und –pflege. Beraten wird beispielsweise das Screeningprogramm für 24-Stunden-Betreuungskräfte sowie die Task-Force Pflege, bei der es um die Einbeziehung der Bundesländer in die Pflegereform geht.

„Die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, wie wichtig ein funktionierendes Pflegesystem ist und zeigt weiterhin, dass eine enge Abstimmung der Bundesländer sinnvoll und notwendig ist“, zieht Oberösterreichs Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer anlässlich der Übergabe des Vorsitzes der Sozialreferent/innenkonferenz von Oberösterreich an Vorarlberg Bilanz über das vergangene Jahr.

Der Vorsitz Oberösterreichs stand ganz im Zeichen der Corona-Krise. Dem Engagement von Birgit Gerstorfer als Vorsitzende der Sozialreferent/innenkonferenz ist es zu verdanken, dass der Bleib-da!-Bonus für 24-Stundenbetreuungskräfte in allen Bundesländern umgesetzt wurde.

Bei der heutigen Sozialreferent/innenkonferenz übergibt Landesrätin Birgit Gerstorfer den Vorsitz an Landesrätin Katharina Wiesflecker aus Vorarlberg. Dort wird im Herbst die nächste ordentliche Konferenz der Soziallandesrät/innen stattfinden. „Ich gehe davon aus, dass die Absicherung der Pflege weiterhin ein wesentliches Thema bleibt. Darüber hinaus halte ich es für wichtig, auch bei der neuen Sozialhilfe und der besseren sozialrechtlichen Absicherung von Menschen mit Beeinträchtigungen in einem engen Austausch mit den anderen Sozialreferentinnen und Sozialreferenten zu bleiben, um auch hier die nötigen Weichen für die Zukunft zu stellen“, so Landesrätin Gerstorfer abschließend.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg