OÖ. Landes-Kultur GmbH: Neunköpfiger Beirat wird den Weg in eine erfolgreiche Zukunft begleiten

Slide background
Oberösterreich

25 Mai 14:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

„Trotz der corona-bedingten herausfordernden Lage für Kulturbetriebe ist die neue OÖ Landes-Kultur GmbH am 1. April wie geplant gestartet – und das kein bisschen leise, sondern mit vielen erfrischenden und kreativen Ideen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Der nun gegründete Beirat soll durch sein Know-how und seine Kontakte die OÖ LKG auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft begleiten und mit Forschungseinrichtungen und anderen Museen vernetzen.“

Zu den Aufgaben des Beirats gehören insbesondere die Beratung und Begleitung bei inhaltlicher Konzeption und didaktischer Vermittlungstätigkeit, bei längerfristigen Sammlungs- und Ausstellungsplanungen oder museumsübergreifenden Forschungsprogrammen sowie bei der langfristigen Entwicklungsplanung. Darüber hinaus soll der Beirat die internationale und fachliche Vernetzung und Kooperation zu entsprechenden wissenschaftlichen und wirtschaftsfördernden Institutionen fördern.

Neben Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, der als ständiges Mitglied auch Vorsitzender des Beirates sein wird, werden folgende acht Persönlichkeiten die OÖ Landes-Kultur GmbH für vorerst vier Jahre begleiten (Namen in alphabetischer Reihenfolge):

Mag.a Brigitte Hütter, MSc, Rektorin der Kunstuniversität Linz Mag.a Michaela Keplinger-Mitterlehner, stv. Generaldirektorin der Raiffeisenlandesbank OÖ Univ. Prof. Dr. Kurt Kotrschal, Biologe und Verhaltensforscher an der Universität Wien Dr. Klaus Landa, Geschäftsführer OÖ. Museumsverbund Richard Schachinger, BSc, u.a. Kulturarbeiter und Co-Sprecher des OKH Vöcklabruck Birgit Standl, Galeristin und Mitglied des OÖ Landeskulturbeirates Dr. Josef Stockinger, Vorsitzender des OÖ Landeskulturbeirates Dr. Christian Strasser, Direktor MuseumsQuartier Wien

Dr. Alfred Weidinger wird als Geschäftsführer der OÖ Landes-Kultur GmbH als Auskunftsperson an den Sitzungen teilnehmen. Den Sitzungen können weitere Experten mit beratender Stimme beigezogen werden. Die konstituierende Sitzung des Beirates wird aufgrund der derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg