Himmelberg: Notbremsung für querenden Radfahrer verursacht Folgeunfall

Slide background
Autounfall - Symbolbild
© Dmitry Kalinovsky, shutterstock.com
22 Mai 16:28 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Fahndung - Zeugensuche nach dem Radfahrer!!

Am 22.05.2019 gegen 10.45 Uhr lenkte ein 74-jähriger Mann aus Feldkirchen einen PKW auf der Turracher Bundesstraße (B 95) von Feldkirchen in Richtung Himmelberg. Bei der Abzweigung Unterbodenweg, Gemeinde Himmelberg, Bezirk Feldkirchen, überquerte plötzlich ein Radfahrer vom Unterbodenweg kommend die Fahrbahn der Bundesstraße.
Der Lenker des PKW führte eine Notbremsung durch, um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu verhindern.
Eine hinter diesem PKW nachfahrende Lenkerin, eine 60-jährige Frau aus der Gemeinde Himmelberg, konnte ihren PKW nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem vorderen PKW hinten auf.
Dabei erlitt der Lenker des PKW Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach notärztlicher Versorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.
Die Lenkerin blieb laut eigenen Angaben unverletzt, stand jedoch unter Schock und wurde ebenfalls von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.
Vom vermeintlichen Radfahrer fehlt jede Spur, er konnte noch nicht ausgeforscht werden.
An den PKW´s entstand erheblicher Sachschaden.
Die Turracher Bundesstraße war von 11.05 Uhr bis 11.55 Uhr zwischen Pichlern und Himmelberg gesperrt. Eine örtliche Umleitung war über Unterbodenweg und Himmelberg eingerichtet.
Im Einsatz standen auch die Freiwillige Feuerwehr Himmelberg, Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen und Freiwillige Feuerwehr Waiern mit insgesamt ca. 20 Mann und vier Fahrzeugen.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg