St. Pölten: Nicht deklarierter Gefahrenguttransporter auf der A 1 angehalten

Slide background
Polizei - Symbolbild
© Kzenon, shutterstock.com
05 Apr 16:27 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Beamte der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, Fachbereich Gefahrengut, haben am 30. März 2019, gegen 08.40 Uhr, einen nicht deklarierten Gefahrguttransporter aus Serbien mit 2.000 kg umweltgefährdenden gefährlichen Stoff (UN 3082) auf der A 1, West Autobahn, im Gemeindegebiet von Pyhra angehalten. Das Fahrzeug wurde von einem 31-jährigen serbischen Staatsbürger gelenkt, der in der Nacht von 29. auf 30. März 2019 mit einer fremden Fahrerkarte den Gefahrenguttransport lenkte, da er seine Lenk- und Ruhezeiten bereits auf seiner Fahrerkarte ausgereizt hatte.

Die Polizisten nahmen dem Lenker die missbräuchlich verwendete Fahrerkarte ab und untersagten ihm wegen fehlender Ruhezeit und der fehlenden Kennzeichnung des Sattelfahrzeuges die Weiterfahrt.

Der Lenker und sein Unternehmen wurden wegen zahlreichen Übertretungen nach dem Kraftfahrgesetz, dem Gefahrgutbeförderungsgesetz und nach dem Güterbeförderungsgesetz der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten angezeigt. Der Lenker wurde wegen der missbräuchlichen Verwendung der fremden Fahrerkarte der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt. Nach der Bezahlung der Sicherheitsleistungen und nach Einhaltung der fehlenden Ruhezeit sowie die Herstellung des gesetzmäßigen Zustandes des Fahrzeuges konnte der Lenker die Fahrt wieder fortsetzen.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg