Neues Kommandofahrzeug für die FF Ansfelden

Slide background
Foto: Stadtgemeinde Ansfelden
09 Jun 17:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die Stadtgemeinde Ansfelden und Bürgermeister Manfred Baumberger legt einen großen Wert auf ein best ausgestattetes Feuerwehrwesen in unserer Stadt. Die Stadt investiert laufend in eine moderne und zeitgemäße Ausstattung. So legte die Stadt im Jahr 2020 einen Budget- Schwerpunkt auf die Feuerwehren. So hat die FF Ansfelden ein neues Kommandofahrzeug erhalten!

In der im Jahr 2017 durchgeführten GEP (Gefahren- und Entwicklungsplanung) wurde der Austausch des derzeitigen Kommandofahrzeuges der FF Ansfelden festgelegt. Nach einem dementsprechenden GR Beschluss startete das Projektteam „Kommandofahrzeug NEU“ intern bei der FF Ansfelden mit Dezember 2018 die Planungen. Das Fahrzeug ist die vierte Generation eines Kommandofahrzeuges in der FF Ansfelden, wodurch auch hier einiges an Erfahrungswerte der letzten Jahre in die Planungen einfließen konnte. Jedoch mussten die Kameraden aufgrund der vielfältigen Aufgaben und vor allem auch aufgrund der benötigten modernen Technik ein sehr hoher Aufwand für die Planungsarbeit aufwenden.

Das neue Kommandofahrzeug dient in erster Linie bei größeren Einsätzen im gesamten Stadtgebiet als Einsatzleitstelle. Die Besatzung des Fahrzeuges hat die Aufgabe, den örtlichen Einsatzleiter mit sämtlichen technischen Hilfsmitteln bei der Abwicklung und Organisation des Einsatzes zu unterstützen. Als Basis des neuen Kommando- bzw. Einsatzleitfahrzeug dient ein Mercedes Sprinter mit einem 5t Fahrgestell. Der technische Aufbau erfolgte durch die Fa. Rosenbauer. In diesem Fahrzeug befinden sich neben diversen Material zur Lageführung, Absperrmaterial, Kleinlöschgeräte, Defibrillator, Alarmpläne, auch sämtliche Brandschutzpläne der Gewerbetriebe des gesamten Stadtgebietes. Das Fahrzeug ist auch mit vielen technischen Geräten auf den neuesten Stand der Technik, wie ein Smart PC, Tablet, W-LAN, etc. ausgestattet, um im Einsatzfall relevanten Daten (Online Rettungskarten, Wasser- und Hydrantenkarten basierend auf einer Onlinedatenbank, Gebäude- und Übersichtspläne, Datenblätter für Schadstoffeinsätze, etc.) jederzeit digital und vor allem aktuell abrufen zu können.

Durch die dementsprechende Technik ist auch einiges an Ausbildungsaufwand für dieses Fahrzeug erforderlich. Hier sind die Feuerwehrkameraden gerade eifrig mit der Ausbildung beschäftigt.

Am 5. Juni 2020 erfolgte die offizielle Übergabe des Fahrzeuges, wo neben den Kommandomitgliedern der FF Ansfelden, Bürgermeister Manfred Baumberger, Fr. Mag. Edeltraud Schoibl-Gallner, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Stotz Reinhold sowie Pflichtbereichskommandant ABI Ing. Gerald Pragerstorfer, natürlich unter den derzeitigen dementsprechenden Abstands- und Hygienregeln, teilnahmen.

Kommandant Michael Becker und Bgm. Manfred Baumberger möchten sich ganz besonders beim Projektteam (Florian Lackner, Harald Franz, Jürgen Simmerl und Klaus Tagwerker) für die vielen unzähligen Planung- und Vorbereitungsstunden bedanken. Bewährtes aus den letzten Fahrzeugen wurde übernommen, garniert mit der neuesten Technik und modernen Arbeitsweisen. Das fertige Produkt ist professionelles Einsatzleitfahrzeug, das in Zukunft einen hohen Nutzen für die professionelle Arbeit bei den Einsätzen für die Einsatzkräfte im Pflichtbereich Ansfelden bringen wird.


Quelle: Stadtgemeinde Ansfelden



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg