Neue Mitglieder im Linzer Gestaltungsbeirat

Slide background
Am Montag, 1. Oktober 2018 wurden die neuen Mitglieder für den Linzer Gestaltungsbeirat im Rathaus von Bürgermeister Klaus Luger angelobt. Am Bild v.l.n.r.: Planungsreferent Markus Hein, Arch. DI Bernd Vlay, DI Sergei Tchoban und Bürgermeister Klaus Luger. 
Foto: Stadt Linz
Slide background
Von links nach rechts: DI Bernd Vlay, DIin Elke Delugan Meissl, Prof.in DIin Hannelore Deubzer und DI Sergei Tchoban 
Foto: Stadt Linz
07 Okt 18:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

DI Bernd Vlay und DI Sergei Tchoban von Bürgermeister Klaus Luger angelobt

Bei der 167. Sitzung des Linzer Beirates für Stadtgestaltung am 1. und 2. Oktober werden erstmals die zwei neuen Mitglieder, Arch. DI Bernd Vlay und Arch. DI Sergei Tchoban, teilnehmen. Vor Beginn wurden sie von Bürgermeister Klaus Luger und Planungsreferent Stadtrat Markus Hein im Alten Rathaus offiziell begrüßt und angelobt.

Sergei Tchoban (geb. 1962 in Sankt-Petersburg) ist ein international tätiger russisch-deutscher Architekt. Er ist geschäftsführender Partner des Büros Tchoban Voss Architekten in Berlin sowie Geschäftsführer des Architekturbüros SPEECH in Moskau. Nach seinen Entwürfen entstanden deutschland- und russlandweit zahlreiche international anerkannte Gebäude und bauliche Ensembles, darunter der Federation Complex in Moskau oder das Museum für Architekturzeichnung in Berlin. Tchoban kuratierte zweifach den Russischen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig und war 2015 Architekt des russischen Pavillons auf der EXPO in Mailand. Er ist Gründer der ersten Biennale für junge Architekten in Russland und Juryvorsitzender sowie Mitglied bei zahlreichen internationalen Architektur- und Zeichenwettbewerben.

Der 1964 in Graz geborene Architekt und Urbanist Bernd Vlay leitet gemeinsam mit Lina Streeruwitz das Büro StudioVlayStreeruwitz – Büro für Städtebau, Forschung und Architektur. Neben der Planung und Umsetzung zahlreicher, fast ausschließlich aus Wettbewerben hervorgegangener Städtebau- und Architekturprojekte im deutschsprachigen Raum, umfasst das Tätigkeitsfeld auch das Kuratieren von Ausstellungen, Symposien und Publikationen, sowie die Mitwirkung an interdisziplinären Forschungsprojekten. Bernd Vlay war Gastprofessor an der Cornell University, Ithaca, New York und lehrte an der TU-Wien. Seit 2017 ist er Mitglied des BIG-Architekturbeirates sowie des Qualitätsbeirats Nordbahnhof. 2018 wurde Architekt Vlay Präsident von EUROPAN, dem europaweit größten Ideenwettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur mit anschließendem Umsetzungsprozess.

Der von der Stadt Linz seit dem Jahr 1988 eingerichtete Beirat für Stadtgestaltung beurteilt Bauvorhaben einschließlich Umbauten, die auf Grund ihrer Größenordnung und/oder des Standortes im Stadtbild dominant in Erscheinung treten. Das aus vier namhaften Städtebau- oder ArchitekturexpertInnen aus dem In- und Ausland zusammengesetzte Gremium tritt pro Kalenderjahr zu fünf Sitzungen zusammen, wobei die Mitglieder für zwei Jahre bestellt werden.


Quelle: Stadt Linz



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp