Knittelfeld: Nachbark löscht Küchenbrand mit Pulverlöscher

Slide background
Feuerlöscher - Symbolbild

22 Jun 11:14 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Freitagnachmittag, 21. Juni 2019, brach in der Küche einer Wohnung ein Brand aus.

Gegen 16.30 Uhr frittierte sich eine 17-Jährige ein Schnitzel in einem Kochtopf. Anschließend begab sie sich mit dem Essen ins Wohnzimmer. Die 17-Jährige kann sich nicht mehr erinnern, ob sie die E-Herdplatte ausgeschaltet hatte oder nicht. Als sie während des Essens den Brand in der Küche bemerkte und sie diesen nicht mehr selbst löschen konnte, verständigte sie die Nachbarn, dass diese sofort das Wohnhaus verlassen sollten sowie die Feuerwehr. Ein Nachbar aus den Nebenhaus sowie eine weitere Person wurden auf den Brand aufmerksam, eilten mit einem Pulverlöscher in die Wohnung und konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand löschen. Dabei verletzte sich ein 57-Jähriger leicht an der Hand.

Die Feuerwehren Knittelfeld und Apfelberg führten nach ihrem Eintreffen die Nachlöscharbeiten durch.

Die 17-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus verbracht, das sie noch am selben Tag verlassen konnte.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp