Feldkirch: Motorradlenkerin touchierte Randstein und fuhr anschließend frontal in ein Verkehrsschild

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
02 Jul 20:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein Motorradlenkerin fuhr am 02.07.2020 um 14.55 Uhr auf der L205 in Alberschwende, von Lingenau kommend, in Richtung Müselbach. Im Kurvenbereich bei km 1,0 (Linkskurve) streifte die Lenkerin vermutlich mit dem Fußrasten den Asphalt, worauf sie erschrak und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Sie touchierte anschließend rechtsseitig den Randstein, fuhr frontal gegen ein Verkehrszeichen und stürzte vom Motorrad.

Die Lenkerin wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber "C8" ins Landeskrankenhaus Feldkirch verbracht. Am Motorrad sowie dem Verkehrszeichen entstanden leichter Sachschaden.


Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg