Graz: Motorradlenker flüchtet nach Unfall

Slide background
Foto: Motorrad / Symbolbild
23 Mai 17:30 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 51 Jahre alter Motorradlenker beging nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw Freitagnachmittag, 22. Mai 2020, Fahrerflucht.

Eine 22-Jährige aus dem Bezirk GrazUmgebung fuhr gegen 16:15 Uhr mit einem Pkw auf der Fasangartengasse in östliche Richtung und wollte im dortigen Kreuzungsbereich die Herrgottwiesgasse in gerader Richtung überqueren. Obwohl sie Nachrang hatte, wollte ihr ein herannahender Pkw-Lenker das Einfahren in die Kreuzung ermöglichen. Hinter diesem Pkw-Lenker hielten weitere Fahrzeuge an, die 22-Jährige tastete sich daher langsam in die Kreuzung vor.

Der 51-jährige Motorradlenker, ebenfalls aus dem Bezirk GU, fuhr an der stehenden Kolonne links vorbei und stieß im Kreuzungsbereich gegen den zu diesem Zeitpunkt gerade stehenden Pkw der 22-Jährigen. Das Motorrad wurde nach dem Zusammenstoß gegen zwei parkende Autos geschleudert, der 51-Jährige war benommen und wies sichtbare Abschürfungen auf. Die Pkw-Lenkerin und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

Trotz eingetroffener Rettung stieg der 51-Jährige auf sein Motorrad und fuhr davon. Der 51-Jähige wurde im Zuge einer Fahndung gegen 19:00 Uhr zu Hause angetroffen. Ein durchgeführter Alkotest ergab den Verdacht, dass der 51-Jährige nach der behördlichen Rückrechnung des Messwertes zum Zeitpunkt des Unfalles alkoholisiert gewesen sein dürfte. Der Motorradlenker lehnte eine ärztliche Behandlung ab, er wird wegen des Verdachtes der Fahrerflucht und der Alkoholisierung angezeigt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg