Motorradfahrer und Mitfahrerin nach Unfall verstorben

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
02 Jun 12:04 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 01.06.2019, gegen 13:00 Uhr fuhr ein 57 – jähriger slowenischer Staatsangehöriger mit seinem Motorrad als Mitglied einer Motorradgruppe von 11 Motorrädern auf der B50 im Ortsgebiet von Breitenbrunn Richtung Neusiedl/See. Der Lenker und seine 44 – jährige Sozia, ebenfalls slowenische Staatsangehörige, war als letztes Fahrzeug der Gruppe unterwegs. Dahinter fuhr noch ein Kleinbus als Begleitfahrzeug.
Plötzlich geriet der Lenker aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW, der von einer 30 – jährigen Frau aus Wien gelenkt wurde. Obwohl die PKW – Lenkerin eine Notbremsung bis zum Stillstand einleitete und dabei ihr Fahrzeug auslenkte, konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. Durch den heftigen Anprall wurde der Motorradfahrer gegen den PKW, seine Sozia über diesen hinweggeschleudert. Beide kamen danach auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Motorradlenker erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus eingeliefert werden. Seine Sozia verstarb noch am Unfallort.
An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, die B50 musste während der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

UPDATE - LPD Burgenland:

Am 02.06.2019 wurde vom Krankenhaus Wiener mitgeteilt, dass auch der Motorradlenker in den Abendstunden des 01.06.2019 auf Grund des erlittenen Polytraumas verstorben ist.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg