Wien: Mord in Wohnung - Täter erst 17Jahre alt!

Slide background
Polizei - Symbolbild
© Kauki, pixabay.com
20 Aug 14:55 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 20.08.2019, um ca. 09.20 Uhr gab ein 17-jähriger Mann (österreichischer Staatsbürger) gegenüber Polizeibeamten an, dass es in den Abendstunden des 19. August 2019 in einem Wohnhaus in der Mühlsangergasse in Wien-Simmering zu einem Tötungsdelikt gekommen sei. Im Zuge einer Nachschau durch die Polizisten konnte die Leiche eines derzeit noch unbekannten Mannes aufgefunden werden. Weder die Todesursache, noch das Motiv sind derzeit bekannt. Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich, Gruppe Tulzer, hat die Amtshandlung übernommen. Der Tatverdächtige befindet sich in Haft.


Update der Polizei:

Wie bereits berichtet ist es in den Abendstunden des 19. August 2019 zu einem Tötungsdelikt in Wien-Simmering gekommen. Ein 17-Jähriger (österreichischer Staatsbürger) gestand gegenüber Polizeibeamten einen 57-Jährigen (österreichischer Staatsbürger) in einem Wohnhaus in Wien-Simmering getötet zu haben.
Laut aktuellem Ermittlungsstand dürften die beiden Männer seit mehreren Monaten in einem bekanntschaftlichen Verhältnis zueinander gestanden sein und sich in einem Wohnhaus der Eltern des mutmaßlichen Täters getroffen haben. Der 17-Jährige gab in einer polizeilichen Vernehmung an, dass er sich seit längerer Zeit in psychiatrischer Behandlung befinde und auf Grund seiner Krankheit teilweise zur Gewalt neige. So sei es auch am 19. August 2019 zu einem Gewaltausbruch gekommen. Der Tatverdächtige zeigte sich geständig, das 57-jährige Opfer durch Gewalteinwirkung gegen den Kopf getötet zu haben. Seitens der Staatsanwaltschaft Wien wurde die Untersuchungshaft in Aussicht gestellt. Der 17-Jährige wird im Laufe des heutigen Tages in eine Justizanstalt überstellt.


Quelle: LPD Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg