Mit ,,Ein Haus voll Musik,, begeistert die OÖ. Streichervereinigung seit 15 Jahre Groß und Klein

Slide background
LH-Stv.in Christine Haberlander, LH Thomas Stelzer und Elisabeth Freundlinger
Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr
25 Jun 14:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

110.000 Schulanfänger/innen mit ihren Pädagog/innen waren seit 2004 bei den Mitmachkonzerten dabei. Am 24., 25. und 26. Juni 2019 lädt die OÖ. Streichervereinigung zum nächsten „Haus voll Musik“ ins Brucknerhaus.

Der Gedanke vor 15 Jahren war für einige nur schwer vorstellbar: Tausende sechsjährige Kindergartenkinder bzw. Schulanfänger/innen aus ganz Oberösterreich, die an drei Konzerttagen im Brucknerhaus zusammenkommen und dort von Musik begeistert und zum Mitspielen animiert werden. Dieses Kulturvermittlungskonzept ist bis heute erfolgreich und lockt mittlerweile jährlich bis zu 8.000 Konzertbesucher/innen an.

„Ich gratuliere den Initiatoren von ‚Ein Haus voll Musik“ zu diesem großartigen Konzept. Es motiviert die Kinder ein Instrument zu lernen, sie gehen mit den Eltern ins Konzert, singen miteinander und wollen mehr von Musik erleben und wissen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

„Wichtig war und ist mir immer die Balance: alle Sinne zu erfassen, zu bedienen und immer wieder neu die Kinder ins Staunen zu versetzen. Der ‚Virus‘ Musik kann so viel am und im Menschen bewirken. Das gesamte Instrument ‚Körper‘ kommt zum Einsatz – mit den Kindern im Saal und auf der Bühne. Es ist eine fantastische und nachhaltige Kombination, die man gesehen und erlebt haben muss“, so Elisabeth Freundlinger, Präsidentin der OÖ. Streichervereinigung.

Mit jährlich wechselnden Schwerpunkten – z.B. „Europa feiert“, „Wir wollen singen, spielen, tanzen“, „Musikbrücken bauen“, „Industrie klingt“ oder „Mozart auf Reisen“ – nahmen seit 2004 rund 110.000 Schulanfänger/innen an den Mitmachkonzerten von ein „Haus voll Musik“ teil. Die 15-jährige Erfolgsgeschichte wäre nicht ohne zahlreiche helfende Hände möglich gewesen: Dir. Wolfgang Winkler und Doris Hintermaier, die von Anfang an mit dabei waren und an das Konzept geglaubt haben. Die Buslogistik von Margarete Heiligenbrunner ist seit 2004 die Garantie dafür, dass die Kinder von allen Orten Oberösterreichs nach Linz und wieder zurück gebracht werden. Darüber hinaus unterstützen die Direktionen Kultur und Bildung des Landes OÖ, die Stadt Linz, der Bund, die Industriellenvereinigung und das Musikhaus Karl Danner das Projekt. Weiter Infos unter: www.ooestv.at


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg