Mit 112 km/h im Ortsgebiet unterwegs

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
22 Apr 10:41 2020 von Redaktion International Print This Article

Zivilbeamte des Stadtpolizeikommandos Schwechat nahmen beim Verkehrsdienst am 21. April 2020, gegen 15.25 Uhr, einen Motorradfahrer auf der Zwölfaxinger Straße in Rannersdorf wahr, der in Richtung Zwölfaxing fuhr. Der Fahrzeuglenker beschleunigte sehr zügig. Die Polizisten konnten vom geeichten Tachometer eine Geschwindigkeit von 112 km/h im Ortsgebiet ablesen. Hier sind 50 km/h erlaubt. Die Beamten fuhren dem Motorrad nach und versuchten mehrmals den Lenker anzuhalten. Trotz Blaulicht und Folgetonhorn fuhr der Motorradfahrer weiter und fuhr neben dem Schranken vorbei in ein Parkdeck in Schwechat. Die Polizisten hielten den Fahrer, einen 18-Jährigen aus dem Bezirk Bruck/Leitha, in einem Siedlungsgebiet von Schwechat an. Dieser versuchte zuvor in eine Wohnhausanlage zu gelangen, um sich der Anhaltung zu entziehen. Die Polizisten nahmen dem Motorradfahrer die Lenkberechtigung vorläufig ab und stellten Mängel beim Fahrzeug fest. Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Bruck/Leitha angezeigt.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: