Wien: Mehrere Festnahmen im Zuge der Schwerpunktkontrollen zu Pfingsten

Slide background
Polizei - Symbolbild
© Kauki, pixabay.com
01 Jun 11:31 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Wann: 31.05.2020, 21:00 Uhr; 31.05.2020, 21:50 Uhr
Wo: 5., Wiedner Hauptstraße; 10., Triester Straße

Wien-Margarten: Im Zuge eines Verkehrsplanquadrates auf der Wiedner Hauptstraße führten Beamte der LVA Wien gegen 21:00 Uhr eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Bei dieser stellten sie fest, das der Lenker des PKWs keine gültige Lenkberechtigung besaß, da er erst 14 Jahre alt war (Stbg.: Serbien). Weiters stellte sich heraus, dass die Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. Der Minderjährige verhielt sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv und schien augenscheinlich durch Suchtmittel beeinträchtigt zu sein, eine Untersuchung verweigerte er. Der 14-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Wien-Favoriten: Gegen 21:50 Uhr nahmen Beamten der LVA Wien die Verfolgung eines PKWs auf, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit (bis zu 120 km/h) die Triester Straße stadteinwärts fuhr und sich der Anhaltung zu entziehen versuchte. Dabei beging der Lenker zahlreiche verkehrsrechtliche Übertretungen, insbesondere das Missachten mehrerer roter Ampeln. Weiters gefährdete er mit seiner Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer. In der Davidgasse konnte das Fahrzeug schlussendlich angehalten werden. Der Lenker, ein 26-jähriger Mann (Stbg.: russ. Föderation), und seine bei-den Insassen verhielten sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Mit Unterstützung weiterer Funkstreifen wurde der 26-Jährige unter Anwendung von Körperkraft festgenommen, im Zuge dessen beschimpfte er die Beamten wüst. Anschließend verweigerte er sowohl einen Alkotest als auch eine Suchtgiftuntersuchung. Er wurde wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt.


Quelle: LPD Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg