Mehr als 20 europäische Top-Fußballmannschaften auf Trainingslager in Oberösterreich - Sport-Landesrat Markus Achleitner besuchte Eintracht Frankfurt in Windischgarsten

Slide background
Adi Hütter und Sport-Landesrat Markus Achleitner
Foto: eventfoto.at / Maringer
Slide background
Adi Hütter und Sport-Landesrat Markus Achleitner im Gespräch
Foto: eventfoto.at / Maringer
05 Aug 17:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Das Sport- und Tourismusland Oberösterreich ist im Sommer 2019 erneut Schauplatz für Fußball-Trainingscamps von mehr als 20 internationalen und nationalen Vereinen – vom Nachwuchs bis zu den Profis. Mit Europa-League-Starter Eintracht Frankfurt und TSG 1899 Hoffenheim sind zwei absolute Top-Teams der Deutschen Bundesliga zu Gast in Oberösterreich.

Sport-Landesrat Markus Achleitner nutzte diese Gelegenheit, um Eintracht Frankfurt beim Trainingslager in Windischgarsten zu besuchen und sich mit dem österreichischen „Trainer des Jahres“ in Deutschland, Adi Hütter, zu treffen.

Eintracht Frankfurt hat mit Adi Hütter sowie Teamverteidiger Martin Hinteregger einen starken Österreich-Bezug. Im Hotel Dilly in Windischgarsten holen sich die Bundesliga-Stars den Feinschliff für die kommende Saison.

Im Gespräch mit Sport-Landesrat Markus Achleitner betonte Adi Hütter, in Oberösterreich beste Rahmenbedingungen vorzufinden. Als Trainer sei er insgesamt bereits zum fünften Mal auf Trainingscamp in Oberösterreich.

Außerdem lud Hütter Sport-Landesrat Markus Achleitner zu einem „Gegenbesuch“ nach Frankfurt ein.

Eine Oö. Sportdelegation rund um Landesrat Achleitner werde diese Einladung gerne annehmen, so Achleitner.

Ein großer Teil der insgesamt mehr als 20 Top-Teams kommt im Zuge des Projektes „Fußball-Top-Trainingscamps in Oberösterreich“. Aber nicht nur: viele Teams kommen mittlerweile unabhängig davon nach Oberösterreich und bereiten sich hier intensiv vor. „Das Projekt ‚Fußball-Trainingscamps‘ stellt eine Win-Win-Situation dar: Sport und Tourismus sind in einem starken Doppelpass erfolgreich“, betont Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner. In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass Trainingscamps der Fußballteams nicht nur sportlich für Aufsehen sorgen, sondern sich touristisch und wirtschaftlich nachhaltig lohnen: Insgesamt bringen die Vereine mitsamt Tross, mitreisenden Journalisten und Fans tausende Nächtigungen ins Land. 2018 waren es erneut mehr als 14.000 Nächtigungen in Oberösterreich.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg