Mann von Unbekannten beraubt - schwer verletzt liegen gelassen

Slide background
Faust - Symbolbild
© Sayan-Puangkham, shutterstock.com
18 Jän 19:46 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten wurde am 17. Jänner 2020 gegen 20:10 Uhr von drei bislang Unbekannten beim Hauptbahnhof in Linz beraubt. Dabei wurde er zuerst von einer Frau angesprochen und um Geld angebettelt. Nachdem er dies verneinte, kam eine zweite Frau hinzu. Die beiden umarmten ihn und gleichzeitig kam ein Mann dazu und griff ihn von hinten an. Die drei raubten ihm sein Mobiltelefon und Bargeld und flüchteten Richtung der Bushaltestelle Kärntner Straße. Er verfolgte die Beschuldigten und konnte den Mann an dessen Kapuze erfassen. Dieser schlug nach hinten aus, wodurch der 57-Jährige zu Sturz kam und verletzt liegen blieb. Von einem Passanten wurde die Polizei informiert. Die sofortige Fahndung verlief negativ. Das Opfer wurde schwer verletzt in das Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Die drei werden wie folgt beschrieben: alle etwa 20 Jahre alt, die beiden Frauen mit dunklen schulterlangen Haaren, der Mann mit dunkler Hose und hellem Kapuzenpullover.


Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Linzer Stadtpolizeikommando unter der Telefonnummer: 059133 453333 zu melden.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg